Presseberichte

9.12.2014
Kuratorium Deutsche Altershilfe

Hilfe, Rat und Tat für Mieterinnen und Mieter - Entwicklung einer Nachbarschaftshilfe-Plattform


13.01.2014
WAZ

Fünf bunte Tasten für Senioren


Dezember 2013
BMFSFJ - Zuhause im Alter

Wohnungsunternehmen, Wissenschaft und Wohnberatung kooperieren für mehr Lebensqualität im Alter


11.09.2013
Rhein-Zeitung
WDR

Studie richtet Blick auf pflegende Angehörige
in der Rhein-Zeitung, S.24

15.08.2013
Lokalzeit
WDR

Das "Ding" ist immer dabei
in der WDR - Sendung "Lokalzeit aus Dortmund"

2/2011
Seniorenzeitschrift
durchblick

Seniorenzeitschrift durchblick 2/2011
S.22, Autor: Erich Kerkhoff.

27.10.2010
ARD
Mittagsmagazin

Handy-Ortung: Hilfe für Demenzkranke
im ARD-Mittagsmagazin
Sendung vom 27.10.2010

21.09.2010
Radiobeitrag
WDR5

PS-Ortung von Demenzkranken
in der WDR5 - Sendung "Leonardo - Wissenschaft und mehr"

21.08.2010
Radiobeitrag
WDR4

Radiobeitrag über das Ortungssystem AMi
in der WDR4- Sendung "In unserem Alter" zum Thema "Pflege mit Elektronik und Satelliten - Neue Entwicklungen in der Betreuung von Demenzkranken"
Reportage über das Projekt AMi ab Minute 5:35

27.07.2010
Kölner Stadt-Anzeiger Magazin

Wie hilfreich ist Hightech?
Moderne Technik soll Sicherheit bieten und Angehörigen Sorgen nehmen - aber die Bedenken sind groß
9.05.2010
3sat

Online mit 80
in der Sendung "Neues - das Computermagazin" vom 9.05.2010.

April 2010
AVG bewegt

"Mit GPS Demenzkranke orten können"
Interview mit Projektkoordinatorin C. Müller zum Ortungssystem AMi in: AVG bewegt ? Informationen für die ambulante Pflege, AnbieterVerband qualitätsorientierter Gesundheitspflegeeinrichtungen (AVG) (Hrsg.), April 2010, S. 3

Oktober 2009
Querschnitt

Betreuung Demenz-Kranker durch GPS erleichtern
22.09.2009
Westfalenpost

Funktechnik gibt Kranken mehr Freiheit
Ortung Demenzkranker möglich
18.09.2009
Siegener Zeitung

Alzheimerkranke mit GPS orten
17.09.2009
Westfälische Rundschau

GPS verortet verirrte Demenzkranke
Universität Siegen und Kölner Unternehmen wollen Lebensumstände von Kranken und Betreuern verbessern